Kastration & Verhalten

Tagesseminar mit der Tierärztin und bekannten Referentin Sophie Strodtbeck zum Thema Kastration & Verhalten. Wann kann eine Kastration helfen, wann nicht?

Kastration bei Hündin und Rüde: Die Geschichte der Kastration ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Noch immer hält sich leider bei Vielen hartnäckig der Glaube daran, dass die Kastration ein chirurgisches Wundermittel bei unterschiedlichsten Verhaltensproblemen darstellt.

Ihr Hund hat Angst vor Mülltonnen?
Ihr Hund hat „Stress“ mit den Hormonen?
Ihr Hund mag keine anderen Hunde?
Ihr Hund ist hypersexuell?
Ihre Hündin wird "scheinträchtig"?
Sie wollen Gesäugetumoren vorbeugen?

Dann lassen Sie ihn doch kastrieren!" Solche und ähnliche Aussagen hört man leider immer wieder - auch von verschiedenen Fachleuten. Aber eine Kastration kann niemals eine vernünftige Verhaltenstherapie ersetzen, und viele Probleme, die mit den Sexualhormonen in Verbindung gebracht werden, stammen aus völlig anderen Funktionskreisen und lassen sich durch eine Kastration überhaupt nicht beeinflussen.

Wann kann also die Kastration helfen?
Bei welchen medizinischen Problemen ist sie sinnvoll?
Wie läuft der Zyklus einer Hündin ab, und was ist in den einzelnen Zyklusphasen normal?
Ab wann ist ein Hund „hypersexuell“?
Hat die Kastration Einfluss auf die Entstehung von Gesäugetumoren?
Wie greifen die verschiedenen (Sexual-)Hormone ineinander?
Was passiert in der Pubertät bzw. was passiert nicht, wenn man den Hund vorher kastriert?
Welche Alternativen gibt es?

In diesem Seminar wollen wir mit vielen Vorurteilen aufräumen, verhaltensbiologische, rechtliche und medizinische Aspekte der Kastration genauer beleuchten, Alternativen zur chirurgischen Kastration besprechen und eine Entscheidungshilfe Pro oder Kontra Kastration geben. Auch Halter, deren Hunde bereits kastriert sind, werden viele Verhaltensweisen Ihrer Vierbeiner nach dem Seminar besser verstehen. 

Eckdaten

Wann: Samstag, 06. April 2019

Seminarzeiten: 10.00-17.00 inkl. Mittagessen

Wo: Regionale Schiessanlage RSA, Im Lostorf 7, 5033 Buchs AG Anfahrt

Kosten: CHF 200.00 inkl. Mittagessen (ohne Getränke)

Es handelt sich um ein reines Theorieseminar.

 

Anmeldung bis 31.03.2019 mittels untenstehendem Formular. Die Anmeldung ist verbindlich und erst bei erfolgter Zahlung gültig.

 

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen AGBs sind hier einsehbar.

 

Der Betrag ist an folgendes Konto zu überweisen:

Kynologischer Verein Niederlenz und Umgebung
5702 Niederlenz
CH75 0588 1028 7658 9100 0

 

Fragen sind an sarah.kyburz@kv-niederlenz.ch zu richten.

Anmeldung

Vorname, Nachname
 
Adresse
PLZ, Ort
 
E-Mail
Telefon
Vegetarisches Essen
 Ja  Nein
 Ich akzeptiere die AGBs.
Sicherheitscode
Bitte geben Sie nebenstehenden Sicherheitscode in obiges Feld ein (Spam-Schutz). 

Sophie Strodtbeck

Foto mit freundlicher Genehmigung von Annett Mirsberger

Ich bin Sophie Strodtbeck, Jahrgang 1975, und habe Tiermedizin an der LMU in München studiert. Berufserfahrung habe ich in verschiedenen Grosstier- und Gemischtpraxen im schönen Ostallgäu und im Grossraum München gesammelt. Von der Maus, über den Hund bis zum Allgäuer Braunvieh, meinem Lieblingspatienten, habe ich dort fast alle Tierarten behandelt und viele Erfahrungen sammeln können.

2010 kehrte ich der Praxis den Rücken zu und machte mein Hobby "Hund" zum Mittelpunkt meines beruflichen Lebens.


Mein Haus, mein Leben und mein Herz teile ich derzeit mit vier eigenen Hunden, dem Beagle-Rüden Herr Meier, dem Chihuahuamix-Rüden Piccolo, der Chihuahua-Hündin Piranha und der Beagle/Yorkie-Mix-Hündin Rita-Line. Wir leben im Steigerwald in Franken, wo wir auch regelmässig Seminare veranstalten. 

http://strodtbeck.de/